Über Aral Forschung

Forschung und Entwicklung gehören zu den grundlegenden Aufgabenstellungen unseres Unternehmens. Der Schwerpunkt liegt auf der ständigen Weiterentwicklung unserer Kraftstoffe.

Aral Forschung - Internationale Spitze

Die in Bochum angesiedelte Aral Forschung ist sowohl für die Qualität der Aral Kraftstoffe in Deutschland verantwortlich als auch für alle BP Kraftstoffe auf den kontinentaleuropäischen Märkten. GFT Bochum (Global Fuels Technology), so die firmeninterne Bezeichnung für die Aral Forschung, ist das dritte weltweite Zentrum der Kraftstoffforschung der BP Gruppe: neben den Standorten Naperville in USA und Pangbourne in Großbritannien.

Die Aral Forschung in Bochum ist heute eines der weltweit modernsten und leistungsfähigsten Labore für die Erforschung und Entwicklung von Kraftstoffen: 

Durch die Nähe zu den Produktions- und Entwicklungsstätten der Fahrzeugbauer erhält der Standort Bochum für die gemeinsamen Aktivitäten mit der Automobilindustrie eine besondere Bedeutung. „Mit unseren Prüfständen in Bochum, Pangbourne und in Naperville können wir das gesamte motorische Untersuchungsspektrum hervorragend abdecken“ betont Dr. Peter Sauermann, Leiter der Aral-Forschung.

In verschiedenen Teams (z.B. Produktentwicklung, Produktqualität, Prüfstände und Labor) arbeiten in Bochum rund 75 Forscher zusammen.
  • vollautomatische Qualitätsanalysen von Kraftstoffen
  • hochmoderne Mischeinrichtungen zum blenden von neuen Kraftstoffen
  • voll klimatisierter Emissionsprüfstand auf einem Hochleistungsrollenprüfstand
  • Europäische, Amerikanische und Japanische Fahrzyklen
  • vollautomatischer Rollenprüfstand für Beschleunigungs- & Verbrauchsmessungen
  • Dauerlauf geeignete Motorprüfstände zum testen von Kraftstoffen und Additiven
  • Untersuchung von Wechselwirkungen von Fahrzeugbauteilen mit Kraftstoffen

Umweltschutz

Das Ziel der Aral Forschung besteht nicht nur darin, den gesetzlichen Anforderungen zu genügen, sondern auch die Auswirkungen der operativen Tätigkeit auf Umwelt und Gesundheit so weit wie möglich einzuschränken, indem Abfall und Emissionen reduziert und Ressourcen verantwortungsvoll eingesetzt werden. Die Aral Forschung besitzt ein Umweltmanagementsystem und ist nach DIN ISO 14001:2004 zertifiziert.