Fahrzeuge und Tankstellen

Welche Fahrzeuge sind geeignet ?

Für das hochoktanige (ROZ bis 130) Erdgas sind in erster Linie Ottomotoren geeignet. Sogenannte monovalente Fahrzeuge, die bei maximaler Leistung mit Erdgas und nur als Notbetrieb mit Vergaserkraftstoff gefahren werden, besitzen ein höheres Verdichtungsverhältnis als herkömmliche Motoren und damit auch einen etwas höheren Wirkungsgrad.

Als „bivalent“ werden Fahrzeuge bezeichnet, die einen üblichen, großen Benzintank mit zusätzlich montierten Erdgas-Druckflaschen haben. Das serienmäßige CNG-Fahrzeugangebot wird ständig erweitert, wichtig wird hierbei eine vergrößerte Reichweite im CNG-Betrieb und mehr Fahrspaß bei höheren Leistungskennwerten sein.

Wo kann man Erdgas tanken?

Aral ist mit fast 150 von derzeit 700 (Mitte 2006) öffentlich zugänglichen Erdgastankstellen in Deutschland eindeutig Marktführer! Die erste Aral Erdgas-Tankstelle wurde im Mai 1997 in Kassel eröffnet. Das Tanken von Erdgas, das komprimiert, getrocknet und mit 250 bar in Speichern gelagert wird, ist einfach und gefahrlos. Der Gesetzgeber verlangt jedoch eine Einweisung für den Umgang mit dem Gerät. Man wird mit dem Vorgang schnell vertraut. Das Tanken von Erdgas an der Aral Tankstelle dauert nicht länger als das Tanken von Benzin oder Diesel.

An welchen Aral Tankstellen es möglich ist, Erdgas zu tanken, zeigt Ihnen der Tankstellenfinder.