1. Home
  2. Aral Mobilitätslösungen
  3. Lkw- und Busflotten
  4. Team Vorstellung – Silke Herzog: Mit hoher Drehzahl für ihr Lieblingsthema Mobilität.

Team Vorstellung – Silke Herzog: Mit hoher Drehzahl für ihr Lieblingsthema Mobilität.

„Die Welt ist mein Zuhause und Mobilität mein Thema“, sagt Silke Herzog. In unserer Serie zu den Menschen hinter den Produkten und Dienstleistungen bei Aral und bp erklärt die Account Managerin, warum Abwechslung und Vielfalt ihre Leidenschaft ist, was ihre Kund:innen im Truck-Segment von E-Mobilität halten und weshalb ihre Aufgabe perfekt zu ihrem hohen Tempo passt.

Silke Herzog

Zur Person:

Name: Silke Herzog
Alter: 51 Jahre
Position: Account Managerin Baden-Württemberg
In dieser Position bei Aral: Seit April 2021
Lebensmittelpunkt: Dunningen im Landkreis Rottweil (Baden-Württemberg)
Hobbys: Reisen, Sport, Frischluft-Fanatikerin
Motto: Mit den gegebenen Möglichkeiten klarkommen und das Beste daraus machen.

Rund 500 Jahre trennen Martin Luther und Silke Herzog, doch hätte der berühmte Theologe die Account Managerin von Aral damals bereits gekannt, hätte er sie höchstwahrscheinlich in seiner Sprichwörtersammlung verewigt - unter dem Eintrag „Hummeln im Hintern“. Still sitzen? Nicht ihr Ding. Zweimal am gleichen Ort Urlaub machen? Kommt nicht in Frage. Dinge auf die lange Bank schieben? Undenkbar. „Die Welt ist mein Zuhause und Mobilität ist schon seit jeher mein Thema. Das habe ich von meiner Oma geerbt. Auch die ist schon viel gereist und hat viel gesehen“, sagt die 51-Jährige.

Lösungsorientiert und verbindlich
Über viele Jahre hinweg drehte sich bei Silke Herzog auch beruflich alles um das Thema Mobilität. Sie organisierte Geschäftsreisen für Großkunden und war für das komplette Travel Management zuständig.  Heute berät sie vorwiegend Flottenkunden mit großen Fahrzeugklassen in Mobilitätsfragen. Was geblieben ist, ist das hohe Tempo. Als „lösungsorientiert“ beschreibt Silke Herzog in einem Wort ihren Arbeitsstil. Damit ist die diplomierte Betriebswirtin bei Speditionen, Transportbetrieben oder Unternehmen aus dem öffentlichen Personennah- und Reiseverkehr bestens aufgehoben. Schließlich definiert sie Aral als Vollsortimenter und sieht das als größte Stärke: „Wir sind Qualitätsanbieter, und dieses Markenversprechen will ich in allen Bereichen einlösen.“

Internationale Ausrichtung im Dreiländereck
Die Mautabrechnung über die Aral Mautbox für EETS ist in den Kundengesprächen oft ein wichtiges Thema, ebenso die Mehrwertsteuer-Rückerstattung oder PAYBACK und SuperCards. Nicht zuletzt die Teilnahme am Bonusprogramm PAYBACK ist für viele Unternehmen eine wichtige Option zur Mitarbeiterbindung. Hinzu kommt die internationale Ausrichtung, denn viele Kund:innen im Dreiländereck achten auch auf hochwertige Tankmöglichkeiten jenseits der Grenze in Frankreich und in der Schweiz.

E-Mobilität: Von reserviert bis total begeistert

Zu den wichtigsten Zukunftsthemen gehört inzwischen auch unter den Flottenmanager:innen und Trucker:innen die E-Mobilität. Mit jeder neuen Fahrzeugvorstellung und jeder Verbesserung bei der Reichweite und damit der Alltagstauglichkeit wachse das Interesse. Der erst kürzlich von Aral eröffnete Ladekorridor für den Schwerlastverkehr zwischen Schwegenheim (Südpfalz) und Dortmund zeigt, dass es hier mit Riesenschritten vorwärts geht. In Gesprächen nimmt Silke Herzog ganz unterschiedliche Sichtweisen zur E-Mobilität wahr. Das reicht – je nach Kund:in – noch von vorsichtiger Zurückhaltung bis hin zu einer großen Ungeduld, wann die Flotte endlich vollständig elektrifiziert werden kann. Für die Macherin Silke Herzog kann es dabei natürlich nicht schnell genug gehen, doch sie ist sich bewusst: „Abhängig vom jeweiligen Einsatzzweck wird die E-Mobilität auch im Truck-Bereich ihren Platz finden, es wird im Vergleich zum Pkw weitaus mehr vom Einzelfall abhängen. Diese passgenauen Lösungen entwickeln wir gemeinsam mit unseren Kund:innen und orientieren uns an dem, was möglich ist.

Auch privat mit hoher Drehzahl unterwegs

Die hohe Drehzahl behält Silke Herzog auch abseits der beruflichen Aufgaben bei. Fahrradtour durch Nicaragua, eine Reise ins Himalaya-Gebirge, Tauchen im Sommer oder Skifahren im Winter – Abenteuer und Abwechslung ist ihr wichtig. Auch nach rund zwei Jahren als Account Managerin bei Aral freut sich Silke Herzog vor allem darüber, dass ihre Aufgabe stets abwechslungsreich ist und jeder Tag neue Herausforderungen bietet. „Das würden mir die Hummeln auch übelnehmen.“