1. Home
  2. Lkw- und Busflotten
  3. Serie: ROUTEX in Belgien – jede dritte Tankstelle wartet auf Sie.

Serie: ROUTEX in Belgien – jede dritte Tankstelle wartet auf Sie.

In Belgien hat die BP+Aral Karte gleich mehrere Vorteile: Zum einen sind Sie an jeder dritten Tankstelle mit Ihrer Tankkarte willkommen. Zum anderen lässt sich auch die dort erhobene Mineralöl- und Mehrwertsteuer schnell und einfach zurückfordern. Ein echtes Plus für Ihre Liquidität. Darüber hinaus lohnt sich in Belgien ein genauerer Blick auf die drei Umweltzonen. Sonst drohen bei der Einfahrt erhebliche Geldbußen.

Akzeptanz an 1.100 Tankstellen in Belgien

Genießen Sie das komfortable ROUTEX Netz mit mehr als 1.100 Tankstellen in Belgien. Dabei profitieren Sie wie gewohnt von verkehrsgünstig in der Nähe von Autobahnen und weiteren wichtigen Transitstrecken gelegenen Stationen. Neben den Tankstellen von bp gehören außerdem Stationen von Texaco, TotalEnergies, Esso und G&V zum Akzeptanznetz.

Die G&V hat sich dabei auf die Bedürfnisse von Lkw und Bussen spezialisiert. Als „G&V Truck Network“ betreibt das Unternehmen mehr als 30 Tankstellen, die speziell für Lkw konzipiert sind. Sie bieten neben einer günstigen Verkehrsanbindung auch Hochleistungs-Zapfsäulen, die den Tankvorgang beschleunigen. 

Mineralöl- und Mehrwertsteuer schnell zurückfordern

Aufgrund einer fehlenden EU-weiten Einheitsregelung zur Mehrwertsteuer-Rückerstattung ist es mitunter ziemlich kompliziert und zeitaufwändig, Steuern zurückzuerhalten. Das gilt auch für Belgien. Mit unserem speziellen Service hingegen können Sie sich Ihre Auslagen bequem und ohne Aufwand zurückholen – vierteljährlich oder „sofort“. Auch die Mineralölsteuer-Rückerstattung übernehmen wir auf Wunsch für Sie. So sparen Sie viel Zeit und Geld. Mehr Details zu unserem Service finden Sie hier.

Fahrziel Brüssel, Antwerpen oder Gent: Rechtzeitig registrieren

Zu den weiteren Besonderheiten Belgiens zählen drei Umweltzonen. Die Einfahrt in die Städte Brüssel, Antwerpen und Gent wird anhand der Schadstoffklassen der jeweiligen Fahrzeuge reglementiert. Doch selbst wenn das jeweilige Fahrzeug über die neueste Technik verfügt, ist es damit nicht getan, denn oft ist vorab eine Registrierung notwendig. Wurde das Fahrzeug dort nicht erfasst, wird ein einmaliger Verstoß mit einem Bußgeld von 150 Euro oder mehr geahndet. Es lohnt sich also, die wenigen Minuten in die kostenlose Registrierung zu investieren. Die wichtigsten Infos zu den Umweltzonen gibt es hier.