1. Home
  2. Presse
  3. Erfolgreicher Test mit klimafreundlicherem Kraftstoff von Aral in der DTM

Erfolgreicher Test mit klimafreundlicherem Kraftstoff von Aral in der DTM

Am Hockenheimring fand im Oktober das Rennsport-Saisonfinale statt. Im Rahmen des DTM Zukunftsprogramms, das Hybridantrieb und klimafreundlicheres Benzin vorsieht, wurde ein erster Pilotversuch mit einem neu entwickeltem Hochleistungskraftstoff von Aral durchgeführt.
Erfolgreicher Test mit klimafreundlicherem Kraftstoff von Aral in der DTM

Die DTM hat mit dem Serienpartner Aral ein klimafreundlicheres Hochleistungsbenzin in Renntaxis getestet. Der von Aral entwickelte Spezialkraftstoff besteht zur Hälfte aus hochwertigen erneuerbaren Komponenten, die aus Abfallstoffen gewonnen werden. Im Gegensatz zu Kraftstoffen, die aus Mineralöl hergestellt werden, kann das neu entwickelte Benzin eine über 30 Prozent bessere CO2-Bilanz vorweisen.

 

Test in Renntaxis

Erstmals wurde der klimafreundlichere Kraftstoff in Rennfahrzeugen, in sogenannten Renntaxis, von Audi und Aston Martin erfolgreich getestet. Sie boten Siegern von Preisausschreiben, ausgewählten VIP-Kunden und Prominenten die Gelegenheit, im Renntempo in einem der Autos mitzufahren. Ziel des Pilotversuches war es, die Leistung und das Potential des Hochleistungskraftstoffes nach Versuchen auf dem Prüfstand auch in der Praxis besser verstehen und beurteilen zu können.

 

 

„Mit der Entwicklung und dem erstmaligen Einsatz dieses Kraftstoffes demonstrieren wir das Potenzial von weiterentwickelten flüssigen Kraftstoffen im Verbrennungsmotor. Sie können zukünftig einen wichtigen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen des Verkehrs leisten.“Peter SauermannLeiter der Aral Forschung

 

Eigenschaften des klimafreundlicheren Kraftstoffes

In seinen Eigenschaften entspricht die neue Formulierung, also die technische Zusammensetzung, der hohen Qualität und Leistungsfähigkeit des in der DTM verwendeten Aral Ultimate 102. Dazu zählt unter anderem die hohe Oktanzahl von 102. Darüber hinaus erfüllt der Kraftstoff nicht nur die Anforderungen der DTM, sondern gleichzeitig auch die der gesetzlichen
Kraftstoffnorm DIN EN 228.