1. Home
  2. Mautlösungen
  3. Aral Mautbox für EETS für Transporter & Co.

Aral Mautbox für EETS für Transporter & Co.

Mit der Aral Mautbox für EETS sind Sie gerüstet für die Gesetzesänderung ab dem 1.7.2024.

Aral Mautbox für EETS

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Aral Mautbox für EETS um eine Lösung für gewerbliche Kunden mit Fuhrpark handelt, die nicht von Privatpersonen erworben werden kann.

Mautpflicht für Transporter & Co: Komfortabel unterwegs mit der Mautbox

Ob Paketdienst oder Logistikdienstleister – wer mit leichten Nutzfahrzeugen wie Transportern, Kastenwagen oder Vans unterwegs ist, brauchte sich bislang um Mautgebühren keine Gedanken zu machen. Das ändert sich in diesem Jahr: Ab 1.7.2024 müssen im gewerblichen Güterkraftverkehr auch leichte Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen technisch zulässiger Gesamtmasse (tzGm) auf Autobahnen und Bundesstraßen Mautgebühren bezahlen. Mit der Aral Mautbox für EETS geht das ganz einfach: rechtzeitig anmelden, einstöpseln und stressfrei mobil sein.

 

 

 

Auch Dienstwagen betroffen

Zu der Fahrzeugkategorie ab 3,5 t zählen unter anderem  die größeren Modellvarianten wie der Iveco Daily, Fiat Ducato, Mercedes Sprinter, Ford Transit und VW Crafter. Aber auch große SUVs oder Geländewagen können die 3,5-Tonnen-Marke überschreiten. Werden sie als Dienstwagen gefahren, ist die Nutzung gewerblich und sie fallen auch unter die neue Mautregel.

 

 

 

Ausnahme für Handwerkerfahrzeuge

Handwerkerfahrzeuge mit einer technisch zulässigen Gesamtmasse von weniger als 7,5 Tonnen sind von der Mauterhöhung für leichte Nutzfahrzeuge ab 3,5 Tonnen ausgenommen. Das betrifft Fahrzeuge, die ihr Material zur Baustelle transportieren, um es dort selbst zu verbauen.

Bewährte Technik: Aral Mautbox für EETS

Die Berechnung der Mautgebühren funktioniert in Deutschland und 13 europäischen Ländern elektronisch über das einheitliche System EETS. Die Abkürzung steht für European Electronic Toll Service. Im Fahrzeug muss dazu eine On-Board-Unit (OBU), auch Mautbox genannt, installiert sein. Sie überträgt die Daten an eine zentrale Stelle, die wiederum die Mautgebühren berechnet und von einem vom Halter angegebenen Konto abbucht. In Kombination mit der bp + Aral Tankkarte ist die Aral Mautbox für EETS ist eine zuverlässige und einfache Lösung für mautpflichtige Fahrten in Deutschland und Europa. Sie erleichtert Flottenmanager:innen und Fahrer:innen den Arbeitsalltag im Büro und unterwegs. Die Aral Mautbox für EETS hat sich bereits seit vielen Jahren bei Lkw- und Busflotten bewährt.

 

 

 

Kleine Box mit großem Nutzen

Unsere neue Version der Mautbox gibt es seit Juni 2023. Sie erleichtert Ihren Alltag mit noch besseren Eigenschaften und Möglichkeiten.

 

So profitieren Sie als Fahrer:in:

  • Einfache Installation durch das Plug-and-Play-System.
  • Kein Kabelsalat im Cockpit – die modernisierte Aral Mautbox ist fest installiert.
  • Kein lästiges Tippen notwendig – die Sprachsteuerung sorgt für mehr Sicherheit.
  • Bequeme Mautabrechnung in wenigen Klicks.
  • Zusätzliche On-Road-Services in Kombination mit der bp + Aral Tankkarte.
  • Mit einer einzigen Box sind Sie in Deutschland und, falls später erforderlich, auch in 13 weiteren europäischen Ländern zuverlässig unterwegs.

 

So profitieren Sie als Flottenmanager:in:

  • Die Gebührenstruktur ist einfach.
  • Nur eine Sammelrechnung pro Land für Kraftstoff, Maut und andere Services reduziert Ihren Verwaltungsaufwand.
  • Es gibt keine Vertragslaufzeit.
  • Sie haben 24/7-Zugang zu allen EETS-Services wie beispielsweise Bestellung und Verwaltung.
  • Über die Aral-Online Services erhalten Sie Echtzeit-Berichterstattung und OBU-Verwaltung.
  • Sie bleiben zukunftssicher, denn sobald weitere Länder EETS ermöglichen, wird die Software der Aral Mautbox für EETS sofort „over-the-air“ aktualisiert.  

Um mögliche Lieferengpässe zu vermeiden, melden Sie sich bis März bei uns. Dann garantieren wir, dass Sie Ihre Aral Mautbox für EETS rechtzeitig vor dem Mautstart am 1.7.2024 bekommen.