1. Home
  2. News
  3. Team Vorstellung – Tolga Ahiskali: Netzwerker unter Dauerstrom

Team Vorstellung – Tolga Ahiskali: Netzwerker unter Dauerstrom

In der Welt zuhause und in Bochum beheimatet: Tolga Ahiskali liebt Abwechslung und Gestaltungsspielraum. Beides finde er in seinem Job als Key Account Manager bei Aral im Überfluss. In unserem Portrait erklärt der 42-Jährige was echtes Networking für ihn bedeutet und warum seine Reiselust nichts mit Erlebnisdruck zu tun hat.

Steckbrief

„Ich packe meinen Koffer“: Wenn es dieses Kinderspiel nicht schon gäbe, müsste es für Tolga Ahiskali erfunden werden. Denn der Key Account
Manager braucht schon maximales Gedächtnistraining, um sich alle Orte zu merken, die er schon bereist hat. Zweimal im gleichen Hotel einchecken?
Käme ihm nicht in den Sinn. Den immer wiederkehrenden Urlaubsort zum zweiten Zuhause machen? Bloß nicht. Doch wenn man aus der Reiselust des
42-Jährigen auf einen unsteten und flüchtigen Charakter schließt, wird man eines Besseren belehrt. Zwar liebt Ahiskali die Abwechslung in nahezu allen Lebensbereichen, weiß aber auch die Vertrautheit bekannten Terrains zu schätzen. In Bochum geboren hat er die Perle des Ruhrgebiets nie verlassen und auch bei der Wahl seines Arbeitgebers ist maximale Kontinuität angesagt. Seit inzwischen 21 Jahren arbeitet Ahiskali für Aral/bp – allerdings in unterschiedlichen Positionen. Zu den Stationen gehörten datengetriebene Aufgaben beispielsweise bei der Einführung von PAYBACK bei Aral ebenso wie das Projektmanagement oder Aufgaben in der Pricing-Abteilung des Unternehmens. Die Rückkehr in den Außendienst hat Ahiskali ganz bewusst vorangetrieben: „Ich wollte unbedingt dort arbeiten, weil mich die Menschen interessieren. Auf dieser Schiene kann man gemeinsam Ideen entwickeln und die Mobilität wirklich voranbringen.“

Aufgabe

Key Account Manager

Lebensmittelpunkt

Bochum

Hobbys

Familie und Reisen, Reisen, Reisen, Schwimmen

  • Name: Tolga Ahiskali
  • Alter: 42 Jahre
  • Position: Key Account Manager
  • In dieser Position bei Aral: Seit 2018, im Unternehmen seit 2001
  • Motto: Die Sonne lässt viele Probleme schmelzen.

Spielwiese für neue Ideen

Gleichzeitig erwarten Unternehmen auch immer stärker einen strategischen Ansatz. Ein Umstand, der Ahiskali sogar entgegen kommt. Schließlich ist
die Beratung zu den passenden Antriebsarten oder zu den Energien der Zukunft sein Steckenpferd. Die Transformation des Mobilitätssektors fühlt sich entsprechend wie eine willkommene Herausforderung und wie eine Spielwiese für neue Ideen an. Den daraus resultierenden Gestaltungsspielraum schätzt der Hobby-Schwimmer ganz besonders. Viele Kund:innen mögen in diesen Gesprächen seine offene und direkte Art. Eigenschaften, die oft dem Ruhrgebiet zugeschrieben werden. Doch da ist noch etwas – eine große Portion Herzlichkeit.

Tür auf, Tür zu

Schließt sich dann nach einer Arbeitswoche mit vielen Kundenterminen und vielleicht einigen Übernachtungen im Business-Hotel hinter Ahiskali die Wohnungstür, dauert es nicht lange, bis sie sich wieder öffnet. Zum einen für seine drei Kinder und zum anderen, um den neu mit Strandsachen bepackten Koffer wieder nach draußen zu schieben. „Das hat nichts mit Erlebnisdruck zu tun, sondern das ist meine Art der Entspannung.“