1. Home
  2. Kleinunternehmen
  3. Mit Tankkarten von Aral auf der sicheren Seite

Mit Tankkarten von Aral auf der sicheren Seite

Tankkartenbetrug ist ein Saisongeschäft: In den Ferien ist das Risiko geringer, weil auch professionelle Betrüger Urlaub machen. Wir haben mit einem mehrstufigen Sicherheitssystem an 365 Tagen im Jahr jede Transaktion im Blick. Das Ergebnis: eine der sichersten Tankkarten im Wettbewerb. Auch Sie können dazu einen Beitrag leisten.

Schnell das Privat-Auto mitbetanken oder den privaten Reservekanister auffüllen – die Versuchung zum Missbrauch von Tankkarten ist groß. Die illegal abgezweigten Extra-Liter fallen nicht unmittelbar auf. Umso wichtiger ist ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem, das auch die Bagatelldelikte aufdeckt.

Darauf können Sie sich bei uns verlassen, denn unser Sicherheitssystem führt dazu, dass der durch Betrug entstehende Schaden im Branchenvergleich doppelt so hoch ist wie bei uns. So wurden allein im ersten Halbjahr 2020 bei uns Kundenkarten so rechtzeitig gesperrt, dass ein potenzieller Schaden von mehreren Zehntausend Euro verhindert wurde.

Passt die Transaktion zum normalen Tankverhalten?

Um Betrügereien effektiv aufzudecken, setzen wir auf ein mehrstufiges System. Die erste Instanz bilden clevere Algorithmen, die bei jedem Tankvorgang prüfen, ob sie zum bisherigen Tankverhalten passen. Pro Monat identifiziert das Sicherheitssystem bei den rund 1,4 Millionen Tankkarten von Aral einige Tausend unplausible Transaktionen. Jetzt beginnt die Arbeit des Sicherheits-Teams als zweite Instanz, die jeden einzelnen potenziellen Betrugsfall unter die Lupe nimmt. Erhärtet sich der Verdacht, werden Kunden umgehend persönlich informiert, um bei Bedarf die Karte zu sperren und weitere Betrugsversuche zu vereiteln.

Transaktionslimits helfen

Übrigens können auch Sie einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit leisten – beispielsweise durch die Nutzung von Transaktionslimits. So können Sie in unserem webbasierten Kundencenter festlegen, wie viele Liter Kraftstoff pro Karte beispielsweise pro Tank getankt werden dürfen. Damit lässt sich effektiv verhindern, dass eine gestohlene  Tankkarte für einen Pkw für die Betankung eines Lkw oder Busses eingesetzt wird.