1. Home
  2. Presse
  3. Pressemeldungen
  4. Niedrige Kraftstoffpreise und positives Konsumklima beflügeln Ergebnis: Aral baut Position als Marktführer im deutschen Tankstellengeschäft aus

Niedrige Kraftstoffpreise und positives Konsumklima beflügeln Ergebnis: Aral baut Position als Marktführer im deutschen Tankstellengeschäft aus

Datum der Veröffentlichung: 4. Mai 2016

2016 steht mit REWE ToGo und neuen Kraftstoffen im Zeichen von Wachstum

Mit einem sehr erfolgreichen Geschäftsverlauf in 2015 behauptet Aral klar die Marktführerschaft unter den deutschen Tankstellen. Trotz intensiven Wettbewerbs steigerte die blau-weiße Marke im letzten Jahr nicht nur den Kraftstoffabsatz, sondern erzielte auch in den Geschäftsbereichen Autowäsche und Shop einschließlich Food Service deutliche Zuwächse. Ein positives Konsumklima und ein insgesamt niedriges Preisniveau bei Otto- und Dieselkraftstoffen begünstigten diese Entwicklung.


"Die Investitionen in den qualitativen Ausbau unseres Tankstellennetzes sowie die Weiterentwicklung unseres Angebotes auf die Bedürfnisse der mobilen Kunden haben einen wichtigen Beitrag zu dem erfolgreichen Geschäftsverlauf geleistet", erklärt Patrick Wendeler, Vorstandsvorsitzender von Aral.

Insgesamt verkaufte Aral im vergangenen Jahr an den 2.463 Tankstellen der blau-weißen Marke rund 7,5 Millionen Tonnen Kraftstoffe. Das entspricht einem Wachstum von 3,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit einem Marktanteil von rund 21,5 Prozent am gesamten Kraftstoffverkauf an deutschen Tankstellen konnte Aral ihre Position ausbauen und bleibt die Nummer eins im Tankstellengeschäft.

Auch die Bereiche Autowäsche und Shop trugen zur positiven Geschäftsentwicklung bei. Im gesellschaftseigenen Netz steigerten die Aral Tankstellenpartner an den rund 1.200 Stationen mit Aral SuperWash-Anlage den Umsatz auf über 100 Millionen Euro – ein neues Rekordergebnis für das Waschgeschäft.

Im Shopgeschäft an den gesellschaftseigenen Aral Stationen stieg der Außenumsatz der Tankstellenpartner gegenüber 2014 auf gleicher Fläche um mehr als drei Prozent auf rund 1,6 Milliarden Euro. Food Service, Tabakwaren, Getränke und Telefonkarten waren hier wichtige Wachstumstreiber.

Das Food Service-Geschäft an den 1.137 Tankstellen mit PetitBistro wuchs um fünf Prozent auf 212,1 Millionen Euro. Mit rund 85.000 verkauften Kaffees und Kaffeespezialitäten pro Tag ist und bleibt Aral der größte 'Coffee-to-go-Anbieter' Deutschlands.

Das laufende Geschäftsjahr steht bei Aral im Zeichen konsequenter Weiterentwicklung zentraler Angebote.

Im Shopgeschäft setzt Aral auf die Kooperation mit REWE. Bis 2021 sollen bis zu 1.000 Stationen im gesellschaftseigenen Tankstellennetz das Vertriebsformat 'REWE ToGo' erhalten. Im Mittelpunkt stehen ein deutlich ausgeweitetes Angebot an frischen und frisch zubereiteten, qualitativ hochwertigen Lebensmitteln sowie ein breiteres Angebot an warmen Speisen. Allein in diesem Jahr werden 50 Standorte mit einem REWE ToGo-Shop ausgestattet, 2017 folgen über 200.

Weiterer Höhepunkt des laufenden Jahres ist nach fünfjähriger Forschungs-und Entwicklungszeit die Einführung einer neuen Produktgeneration im Kraftstoffgeschäft. Ein neues Additivpaket entfernt erstmals auch in den Aral Basiskraftstoffen bestehende Verschmutzungen im Motor und verhindert gleichzeitig die Anreicherung neuer Ablagerungen. In den Hochleistungskraftstoffen der blau-weißen Marke ist die neue Technologie noch wirkungsvoller. Im Vergleich zu herkömmlichem Kraftstoff, der lediglich die deutsche und europäische Norm erfüllt, kann mit Aral Ultimate Diesel die Reichweite pro Tankfüllung um bis zu 66 Kilometer steigen. Bei Aral Ultimate 102 kann das Reichweiten-Plus bis zu 40 Kilometer betragen.

"Mit der langfristigen Kooperation mit REWE und der Einführung neuer Kraftstoffe vor wenigen Tagen schaffen wir die Basis für künftigen Erfolg und Wachstum im hart umkämpften Tankstellenmarkt", erklärt Patrick Wendeler.

 

Anmerkung für Redakteure:

Mit rund 2.450 Tankstellen ist Aral die Nr. 1 in Deutschland, dem wichtigsten europäischen Tankstellenmarkt. Der Qualitätsanbieter von Kraft- und Schmierstoffen hat seit 1898 seinen Sitz in Bochum und erfand 1924 den ersten Super-Kraftstoff der Welt, zusammengesetzt aus Aromaten und Aliphaten – daher auch der Firmenname 'Aral'. Seit 2002 ist Aral die Tankstellenmarke der BP in Deutschland.